Telefon: 0039/0473/443251 - E-Mail info@mariatheresia.it
Mediterranes Flair in alpiner Umgebung

Wanderausflüge

Eine Besonderheit im Rosenhotel Maria Theresia sind die wöchentlichen, kostenlosen Wanderausflüge. Es ist unser Bemühen, Ihnen Südtirol einmal von der Seite zu zeigen, die Sie noch nicht kennen, sei es bei unseren wöchentlichen Ausflügen oder auf unseren Wanderungen. Alle Ausflüge sind kostenlos und werden mit Busfahrt angeboten.Wir starten im modernen klimatisierten Bus zu unseren Wanderungen. Nach meist kurzer Busfahrt in naheliegende traumhafte Landschaften Südtirols geht es gemütlich mit einer Wanderung weiter. Wissenswerte Informationen werden von den Gastgebern vermittelt. Zur Mittagszeit wird gerastet und man hat die Möglichkeit auf einer Hütte oder einem Hof einzukehren oder es wird gepicknickt. Außerdem bieten wir Dolomitenfahrten und auch Ausflüge zum Gardasee an. Eins haben alle unsere Ausflüge gemeinsam: Sie werden unvergessliche Eindrücke von Südtirol mit nach hause nehmen. Mehr Informationen entnehmen Sie bitte aus unseren Sonderwochen.

Interaktive Wanderkarte

Südtirol Karte powered by Sentres – Outdoorportal und App für Südtirol

Waalwege in Südtirol

Im sonnigen Südtirol, insbesondere im Burggrafenamt und im Vinschgau, haben die Bauern seit jeher mit der Trockenheit zu kämpfen. Durch die Lage in der Mitte der breitesten Stelle der Alpen, umgeben von hohen Gebirgsketten, beträgt der durchschnittliche Niederschlag nur rund 500 mm im Jahr. Das milde und sonnige Klima ist ausgezeichnet für Obstplantagen, weshalb im Vinschgau Äpfel und Erdbeeren angebaut werden. Zur Bewässerung wurden die Waale entwickelt, die zum Transport und zur Verteilung des vorhandenen Wassers dienen. Die Waalwege führen entlang diese Waale. Aus höher gelegenen Tälern wurde das Wasser teils über 1000 Meter tief in den Vinschgau geleitet. Lange Bewässerungskanäle wurden gegraben und in Felsen gehauen, Rohre aus Metall und Holz (sogenannte Kandeln) dienten als Leitungen. Bereits im zwölften Jahrhundert begann diese Art der Bewässerung, auch heute werden noch einige Waale zu diesem Zweck genutzt. Vermutlich reicht die Geschichte der Waale noch weiter zurück. Zur Wartung und Kontrolle der Waale wurde ein kleiner Weg angelegt, der sogenannte Waalweg. Die Waaler waren für die Kontrolle der Kanäle und die gerechte Verteilung des Wassers zuständig. Eine von einem Wasserrad angetriebene Waalschelle diente dazu, den gleichmäßigen Fluss des Wassers anzuzeigen. Äste und andere Gegenstände behinderten schnell den Fluss, nach Gewittern und starken Regenfällen kam es zu Überschwemmungen. Da die Wartung der Waale und Waalwege sehr aufwendig war, wurde ab der Zwischenkriegszeit ein großer Teil der Waale durch neue Rohrleitungssysteme ersetzt.

Der Algunder Waalweg:

Wegverlauf:

Der Algunder Waalweg ist ein zweiteiliger, 5-6 km langer Wanderweg dem Waal (Wasserrinne) entlang, der fast eben verläuft, mit herrlichen Aussichtspunkten ins Etschtal. Der westliche Teil beginnt am Parkplatz vor der Töllgrabenbrücke, gut erreichbar durch den Linienbus Algund- Partschins oder im eigenen PKW. Der Waalweg führt über Ober- und Mitterplars bis zum Grabbach zum malerisch gelegenen Algund-Dorf. Von dort steigt man entweder über den Burgweg nach Mitterplars oder durch Algund-Dorf ab ins Zentrum (Mühlbach). Der östliche Teil des Waalweges führt durch malerische Weinhügel nach Gratsch bis zum Kirchlein St. Magdalena. Je nach Wanderlust geht man weiter oder zurück nach Algund.

Wanderempfehlung: ganzjährig, im Sommer etwas warm

Höhenunterschied: 130 m

Schwierigkeitsgrad: keiner

Gesamtgehzeit: ca. 1,5-2 Stunden

Einkehrmöglichkeiten: 2 Gastbetriebe

Markierung: 25 A

Punkte: 20 Punkte für den Algunder Wanderpaß

Suchen Sie Ihren Lieblings-Waalweg: www.waalwege.org

Wandern in SüdtirolAls kleines Geschenk…

erhalten Sie am Anfang Ihres Urlaubes unsere hausintere Wanderkarte und unser neues Wanderbuch, in dem Sie einige der schönsten Wandertouren entdecken können. Außerdem bieten wir im Mai und Juni jeden Jahres die „Wanderwochen“ an, in dieser Zeit erhalten Sie zudem noch „Proviant“ für Ihre Wanderungen, Wasser, Obst und Kraftriegel… Sollten Sie einen zusätzlichen Rucksack, Wanderstöcke, Käppchen benötigen, stellen wir dies gerne kostenlos und leihweise zur Verfügung.

Wir wünschen Euch aufregende Wandererlebnisse…

Maria Theresia, Wolfgang & Felicitas

nach oben